Klein, aber oho! Familientag zu Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster & Co.

Klein, aber oho! Familientag zu Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster & Co. So 16. Juni, 12:00–17:00 Uhr Familienaktionstag | freier Eintritt Heute stehen die unterschätzten „Kleinen“ im Mittelpunkt: In einem bunten Programm für die ganze Familie stellen zahlreiche Kooperationspartner ihre Arbeit vor. Große und kleine Besucher können sich spielerisch informieren, mitmachen und den Tierschützern ihre Fragen stellen:…

Tierische Geschichten aus Duisburg

Tierische Geschichten aus Duisburg So 28. April, 15:00 Uhr Führung mit Roland Wolf Ein weißer Wal im Rhein! Wildpferde im Stadtwald! Eine Schildkröte im Puppenwagen! Die Duisburger Geschichte hat einige spektakuläre Fälle (und Felle) aus dem Tierreich zu bieten. Aber warum sind einige Tiere für die Menschen Familienmitglieder, während andere gejagt, getötet und gegessen werden?…

Magazinfunde: Das verborgene Wandgemälde

Magazinfunde: Das verborgene Wandgemälde Das verdeckte Wandbild im Duisburger Hauptbahnhof weckt Erinnerungen. Im Depot des Stadtmuseums befindet sich der farbige Entwurf des Künstlers Otto Gerster Magazine bergen oft unbekannte Schätze. Im Kultur- und Stadthistorischen Museum schlummert ein Gemälde, hinter dem sich eine spannende Geschichte unserer Stadt verbirgt. Es zeigt einenBinnenschiffer am Steuerrad vor stilisierten Hafen-…

Magazinfunde: Die versteckte Filmrolle

Magazinfunde: Die versteckte Filmrolle Mit verstaubten und fast vergessenen Exponaten gefüllte Museumsmagazine, in denen sich dann ganz unerwartet die größten Schätze finden, sind Topos diverser Bücher und Filme. Und ein bisschen stimmt dieses Klischee sogar, denn viele der Stücke sind wirklich wahre Schätze: Es sind Fenster in die Vergangenheit, durch die man einen manchmal unerwarteten…

Tierische Typen aus Duisburg

Tierische Typen aus Duisburg Die Ausstellung im Kultur- und Stadthistorischen Museum eröffnet neue Perspektiven auf das Verhältnis von Mensch und Tier. Außergewöhnliche „Tiertypen“ haben in Duisburg Geschichte geschrieben.   Elefantendame Daisy: Vom Einzeltier im Zirkus zur Leitkuh Die afrikanische Elefantenkuh Daisy wurde 1985 in Simbabwe geboren. Bevor sie am 7. Juli 2001 in den Zoo…

Schwein und Hund auf der Anklagebank

Schwein und Hund auf der Anklagebank Ferdinand Leuxner, Historiker und Kurator der Ausstellung im Stadtmuseum, spricht im RP-Interview über „Prozesse gegen Tiere im Mittelalter“ Die neue Ausstellung im KSM scheint ein breites Spektrum an Beziehungen zwischen Menschen und Tieren zu behandeln. Wenn man den Untertitel richtig deutet, geht es um Tiere „vom Rheinwal bis zum…

Die weibliche Seite des Göttlichen

Dr. Andrea Gropp, stellvertretende Leiterin des Stadtmuseums, zur antiken weiblichen Götterwelt und der Muttergottesfigur. Von Harald Küst RP: In Ihrer Ausstellung „Göttliche Geheimnisse“ im Stadtmuseum lernen Besucher eine Vielzahl von antiken Göttinnen kennen. Ganz im Gegensatz zum Christentum. Gott, Jesus, die Jünger, die Priester, die Patriarchen, die Päpste, das sind alles Männer. Am 15. August…

Die Volontärin und der butternde Hund

Die Volontärin und der butternde Hund Kai Ricarda Reinhoff erforscht Geschichte hinter Objekten. Die Irdenware im Stadtmuseum erzählt viel über die Umbrüche um 1800. Hund als Koch, 1799. KSM Im Stadtmuseum Duisburg schlummert „revolutionäre Irdenware“ im Verborgenen, die spannende Einblicke in die Kulturgeschichte vermittelt. Es handelt sich um zwei Wandfliesen aus der Werkstatt von Gerrit…

Erfolgreich und anfechtbar zugleich

Erfolgreich und anfechtbar zugleich Der Wiederaufstieg der Mannesmann AG nach der Kapitulation am 8. Mai 1945 ist eng mit dem Duisburger NS-Industriellen Wilhelm Zangen verbunden. Stadtmuseum, Mannesmann-Archiv Mülheim, Collage: Küst Den 8. Mai 1945 hatte Mannesmann-Generaldirektor Wilhelm Zangen (1891–1971) ganz sicher nicht als Befreiung wahrgenommen. Sein Vorstandszimmer musste er räumen. Die Mannesmann-Hauptverwaltung am Rheinufer in…

Gescheiterter Beutezug der Wikinger

Gescheiterter Beutezug der Wikinger Raubzüge und Sklavenhandel gehörten zum Geschäftsmodell der Wikinger. Der Plan, über Duisburg in das ostfränkische Gebiet einzufallen, scheiterte. Duisburger Geschichten und Geschichte. Teil 3. Abb. 1: Burg Broich am Übergang des Hellwegs über die Ruhr, Reichsstift Essen am Hellweg, Reichsabtei Werden a.d. Ruhr. Entwurf G. Krause. Lageskizze mit aktueller Bildillustration, Collage…

Hinter hohen Mauern – Besuch in Eleusis

Hinter hohen Mauern – Besuch in Eleusis   Unsere aktuelle Sonderausstellung „Göttliche Geheimnisse“ führt die Besucherinnen und Besucher zu den „Eleusinischen Mysterien“, dem berühmtesten Mysterienkult der Antike. Die Einweihung fand in Eleusis statt; der Ort liegt etwa 30 Kilometer nordwestlich von Athen, gegenüber der Insel Salamis. Heute ist Eleusis ein beliebtes Touristenziel. Aber in der…

Der vergessene Krekelentag 

Der vergessene Krekelentag  Frauen warnten am 12. März 1445 vor einem Angriff auf Duisburg. Dieser konnte dadurch rechtzeitig abgewehrt werden. Der Krekelentag erinnert daran. Duisburger Geschichten und Geschichte. Teil 2. Vor dem Theater am Marientor fand einst ein bedeutsames historisches Ereignis statt. Innerhalb der Duisburger Stadtmauern gab es bis um die Jahrhundertwende im März jeden…

Maya-Enten im Museum!

Am vergangenen Sonntag begaben sich kleine und große BesucherInnen des KSM auf Spurensuche. Unter Unmengen aus Ton entdeckten sie die Maya-Enten, die sich hier versteckt hatten. Pünktlich zum Frühlingsanfang startet auch im Museum die Mitmachsaison. Die DUCKOMENTA® und ihre Enten bilden den Rahmen. Die nächste Aktion steht unter dem Motto: „Hilfe, die Wikinger-Enten kommen!“. Aus…

Anne Pillmann: Doppelte Täterin

Anne Pillmann: Doppelte Täterin – Wie eine Frau im NS-Polizeidienst Sinti und Roma verfolgte und nach 1945 für deren Wiedergutmachung zuständig war Die 1898 in Duisburg-Meiderich geborene Katholikin Anne Pillmann kam aus klein- und bildungsbürgerlichen Verhältnissen. Der Vater war Konrektor, ein Bruder wurde Ingenieur, eine Schwester Postsekretärin. Die Familie wohnte wechselnd in Mehrfamilienhäusern zur Miete,…

Das Horten Imperium

Das Horten Imperium Duisburger Geschichten und Geschichte. Teil 1. Die Duisburger Stadtgeschichte ist eng mit dem Namen Horten verbunden. Dazu gehört auch das dunkle Kapitel der »Arisierung« jüdischer Kaufhäuser. Jüdische Unternehmer schrieben Kaufhausgeschichte. Theodor Lauter gründete 1893 in der Beekstraße das Kaufhaus „Gebrüder Alsberg“. Gemeinsam mit dem neuen Mitinhaber Hermann Strauß leitete er das expandierende…

Comics übersetzen – Ein Vortrag von Uwe Anton

Unter diesem schlichten Titel lädt das Kultur- und Stadthistorische Museum im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung am Sonntag, 29. Januar 2023 um 15 Uhr zu einem Vortrag mit Workshop ein. In der Duisburger DUCKOMENTA tummeln sich viele „entengesichtige“ Vertreter aus Kultur und Geschichte, deren Verwandtschaft mit Donald und anderen bekannten Bewohnern Entenhausens nicht zu übersehen ist.…

„Göttliche Geheimnisse“ werfen ihren Schatten voraus!

Ab dem 12. März 2023 führt eine neue Sonderausstellung in die Welt der antiken Mysterienkulte. Was aber war so mysteriös an ihnen? Abb. 1: Die griechischen Tempel, die das Bild der antiken Religion prägen, waren Teil des Staatskults. Die Mysterienkulte hingegen waren teils in privater, teils in staatlicher Hand. Tempel des Schmiedegottes Hephaistos, Athen. Foto:…

Duisburger Kriminalpolizei in der NS-Zeit

Duisburger Polizisten in der NS-Zeit Abb. 1: Rückkehr der Duisburger Schutzpolizei vom Einsatz im besetzten Sudetenland, 1939. Foto: Stadtarchiv Duisburg, Fotosammlung, Nationalsozialismus/2. Weltkrieg A Nr. 1 Die Kriminalpolizei war neben der Verwaltungspolizei, die vor allem Aufgaben des heutigen Ordnungsamtes wahrnahm, und der Schutzpolizei, eine eigene Abteilung innerhalb des Präsidiums. Ihre Zuständigkeit umfasste das gesamte Spektrum…